Das keilförmige Grundstück von 5000 m2 hat direkten Zugang zum Kleinen Wannsee und liegt im Bereich eines Wohngebietes mit villenähnlichen Einzelhäusern. Der Neubau der Villa am Kleinen Wannsee besteht aus einem Haupthaus sowie zwei Nebengebäuden, die sich entlang der straäenseitigen Grundstücksgrenze linear aufreihen. So kann unter Ausbildung einer Vorgartenzone mit Vorfahrt das Bauvolumen nahe an der Straße platziert werden, um den seeseitigen Gartenbereich großflächig unbebaut zu belassen. Im Erdgeschoß des zweigeschossigen Hauptbaukörper befinden sich neben den Wohnbereichen der Familie, Salon, Kaminzimmer, Speisezimmer und einer großen Familienküche zwei repräsentative Arbeitszimmer, die zusammen mit dem Kaminzimmer eine Raumfolge bilden. Im Obergeschoß befinden sich die Schlaf-, Sanitär- und Ankleidebereiche sowie ein weiterer Wohnraum. Im Untergeschoß befindet sich ein Schwimmbad mit anschließendem Fitness- und Saunabereich. Vor den nördlichen und südlichen verglasten Stirnwänden des Schwimmbades liegen Sonnenterrassen, die zum Garten halbgeschossig abgesenkt sind und somit Diskretion und Windschutz bieten. Das nördliche Nebengebäude wird als Gästewohnung mit zwei Wohnräumen, Bad/WC und einer Pantryküche ausgebildet. Das südliche Nebengebüude ist eine Garage mit 4 Pkw-Stellplätzen.

Position:
Projektleitung bei Josef P. Kleihues; Kleihues+Kleihues
Auftraggeber:
privat
Planung:
2000 - 2002
Realisierung:
2001 - 2002
Baukosten:
4,8 Mio Euro netto